Demonstration

Kommt alle zur Demonstration für den Erhalt der Wohnwelt!
Samstag 19.09. 13 Uhr Bahnhof Wunstorf

Aufruf
Das alternative Kulturzentrum Wohnwelt Wunstorf ist zurzeit massiv bedroht. Seit 21 Jahren, fast 10 davon im jetztigen Gebäude, steht die Wohnwelt für selbstverwaltete und unkommerzielle Soziokultur.In all diesen Jahren wurden nicht nur hunderte Veranstaltungen mit Bands und Künstlern aus über 22 Ländern und zig politische Infoabende organisiert – es wurde vor allem ein Raum für all Jene geschaffen, die selbstbestimmt in Wunstorf aktiv werden wollten. Die Wohnwelt war dabei schon immer ein Dorn im Auge aller „law and order“ PolitikerInnen, die einen Kampf gegen den von ihnen vermuteten „rechtsfreien Raum“ anzettelten. Nachdem es 2008/2009 zu Auseinandersetzungen mit Nazis vor der Wohnwelt kam, gilt diese in der Öffentlichkeit als „Kristallationspunkt für Gewalt“. Die Angriffe der Nazis auf die Wohnwelt scheinen sich für die Nazis also gelohnt zu haben. Inzwischen begründet die Stadt die geplante Kündigung des Nutzungsvertrages zwischen Stadt und Verein Lebenstraum (Wohnwelt Träger) unter anderem mit der „mangelnden Distanzierung“ von antifaschistischen Gruppen seitens des Vereins.Alternative Kulturzentren und antifaschistisches Engagement sind jedoch nicht extremistisch- sie sind extrem wichtig!
Wir fordern:
-Erhalt und Ausbau selbstverwalteter Soziokultur in Wunstorf und überall!
-Keine Kündigung des Nutzungsvertrages!
-Kein politisches Einknicken vor den Angriffen der Nazis!
-Wohnwelt muss bleiben!


Die Demonstration soll einen bunten und offenen Charakter haben. Wir bitten euch darauf Rücksicht zu nehmen.

Wenn ihr die Demonstration unterstützen möchtet, schreibt eine Mail an post@wohnweltwunstorf.de


2 Antworten auf „Demonstration“


  1. 1 Waldpetruska 25. August 2009 um 16:55 Uhr

    Jo…wie schaut das aus mit dem Flyer? Hät den ma ganz gern fürs Netz…Werbung undso;)

  1. 1 ~» antifaschistische aktion hannover [aah] «~ Trackback am 29. August 2009 um 13:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.