Demo: Infoladen statt Teeküche!

Infoladen statt Teeküche! Demo am Samstag 26.03. um 14:30

Am 26.03. heißt es erneut: Für soziokulturelle Freiräume in Wunstorf auf die Straße gehen!
Checkt auch die Facebook Seite

Aufruf

Nach monatelangen Hin und Her und scheinbar endlosen Verhandlungen mit der Stadt Wunstorf haben wir zum Jahresbeginn zähneknirschend den neuen Vertrag für die Wohnwelt unterschrieben. Der neue Vertrag sieht eine Teilung des Gebäudes vor: Die unteren Räume für uns, die oberen für das neue Jugendarbeit-Konzept inklusive Sozialarbeiter der Stadt. Im Januar diesen Jahres haben wir gezwungenermaßen den oberen Teil geräumt, welchen die Stadt bis April in eine Demokratie-Oase verwandeln will. Alle Räume, bis auf einen.
Der Plan der Stadt sieht vor, unseren Infoladen in eine Teeküche umzubauen. Diese Küche soll zukünftig vom neuen Sozialarbeiter, welcher mit grade mal 8-10 Wochenstunden seinen Posten besetzen wird und bei Bedarf von weiteren städtischen Nutzer_innen genutzt werden können.
Das Plenum und weitere regelmäßige Treffen wird der Verein Lebenstraum zukünftig nicht mehr in den neu gestalteten Räumen abhalten dürfen.

Uns reicht es!
Wir sind im Laufe der Verhandlungen viele Kompromisse eingegangen, haben Räumlichkeiten und Außengelände abgegeben, mit der Hoffnung, unsere Vereinsarbeit in Wunstorf möglichst uneingeschränkt fortführen zu können. Wir haben bei jedem einzelnen Gespräch mit der Stadt betont, dass wir für andere Nutzer_innen offen sind und uns ein barrierefreies Nutzungskonzept wünschen.
Dass die Stadt nun jedoch tausende von Euros für eine Teeküche ausgeben will und das auf Kosten einer Bücherei, beziehungsweise Büroraums des Verein Lebenstraum e.V. , geht uns entschieden gegen den Strich!

Wir fordern:
- Der Infoladen muss bleiben. Eine Bücherei mit kritischen Zeitschriften und Büchern ist in Wunstorf einzigartig. Eine Küche besteht in der Wohnwelt bereits – diese kann von dem Sozialarbeiter unproblematisch mitgenutzt werden. Außerdem dient der Raum derzeit als Büro, da das eigentliche Büro an die Stadt abgegeben wurde!
- Die oberen Räumlichkeiten sind an die Bedürfnisse kultureller Nutzung anzupassen. Es muss möglich sein dort weiterhin einen Backstage Bereich für Bands einzurichten sowie Seminare, Plena und Treffen abzuhalten.
- Langfristig sind die oberen Räumlichkeiten wieder allen Interessierten für die Nutzung nach ihren Bedürfnissen zur Verfügung zu stellen. Also nicht autoritär durch Entscheidung des Sozialarbeiters, sondern gemeinsam durch Absprache in einem offenen Plenum.

Für diese Ziele, den Erhalt von einem Freiraum in Wunstorf, wollen wir am 26.März um 14:30 Uhr demonstrieren!
Wir fordern alle Sympathisant_innen der Wohnwelt auf, gemeinsam mit uns auf die Straße zu gehen und sich für den Erhalt des Infoladens einzusetzen.
Im Anschluss an die Demo wird es noch in der Wohnwelt eine Vokü, Filme und am Abend ein Konzert geben!
Für weitere Infos checkt: www.wohnweltwunstorf.de und www.wohnweltbleibt.blogsport.de
Infoladen statt Teeküche! Den Bürokratie-Wahn stoppen! Für eine kritische Jugendkultur in Wunstorf!

Februar 2011, Verein Lebenstraum e.V.

hinten

Zuvor jedoch werden uns wieder einmal Egotronic besuchen!

vorne