Archiv Seite 2

Wohnwelt Bleibt! Kundgebung 08.06.

Wohnwelt bleibt! Abwicklung der Selbstverwaltung verhindern!
08.06.2010 anlässlich der Sitzung des Ortsrates Wunstorf / 17 Uhr/ Rathaus Wunstorf

Demo

Die Wohnwelt steht in Wunstorf seit über 20 Jahren für selbstbestimmte und unkommerzielle Soziokultur. Diese kann und konnte durch ein offenes Plenum als Organisationsgremium verwirklicht werden. Nun will die Wunstorfer Stadtverwaltung überraschend kurzfristig einen Nutzungsvertrag durch die Gremien prügeln, der eine Entmachtung des Plenums und damit eine Beschränkung der Selbstverwaltung vorsieht. Stattdessen soll die Veranstaltungsdurchführung unter die Kontrolle der Stadt und der obere Bereich einem Drittnutzer inklusive Sozialarbeiter unterstellt werden. In diesem Sinne spricht die CDU Wunstorf von einem „Rest an Selbstverwaltung“ der bestehen bleiben soll. Wir wollen aber keinen „Rest an Selbstverwaltung“ sondern ein selbstverwaltetes Zentrum. Das Konzept der Verwaltung soll auf der Ortsratssitzung am 08.06.2010 (Start: 18 Uhr) verabschiedet werden. Diese Sitzung ist öffentlich. Zusätzlich veranstalten wir ab 17 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus.
Kommt Alle! Gemeinsam für den Erhalt der Wohnwelt! Rest an Selbstverwaltung am Arsch!

Update Kungebung/Anreisinfo

Die Auflagen der Stadt Wunstorf sehen allerlei schikanöses, so zum Beispiel eine harte Lautstärkenbeschränkung vor. Daher wird gegen diese Auflagen geklagt werden.

Für alle von Außerhalb Anreisenden:
Das Wunstorfer Rathaus ist zu Fuß ca. 10-15 minuten vom Bahnhof entfernt. Es werden bis 17 Uhr Leute in der Wohnwelt sein und euch mit dem Weg helfen.
Ansonsten fahren folgende Busse (5 minuten) vom Bahnhof bis zur Station Rathaus:

Linie 715- 16: 42
Linie 710 – 16:54
Linie 701 – 17:09
Linie 715 – 17:10
Linie 410 – 17:22
Linie 701- 17:27
Linie 740- 17:40
usw.

Aktueller Stand und wie es dazu kam…

In den nächsten 2 Wochen will die Stadtverwaltung ihr Nutzungskonzept als Beschlussvorlage von verschiedenen Gremien absegnen lassen. Wie es dazu kam und was wir davon halten versuchen wir hier in Kurzform darzustellen.

Herbst 2009

Die Stadtverwaltung kündigt den auslaufenden Nutzungsvertrag mit dem Verein Lebenstraum. Gegenüber Vertreter_innen der Wohnwelt wird offiziell verlautbart man wolle das Gebäude an einen neuen Träger auschreiben oder selber übernehmen. Dagegen formiert sich schnell Protest. Am 19.09. demonstrieren 250 Menschen lautstark durch Wunstorf und fordern den Erhalt der Wohnwelt als selbstverwaltetem Zentrum.

Winter 09/10

Die Stadtverwaltung legt einen Konzeptentwurf vor der die Aufteilung des Wohnwelt Gebäudes in 3 Teile vorsieht. Das Cafe und die Küche sollen weiter selbstverwaltet bleiben, der obere Bereich soll dem Projekt Kurze Wege zur Verfügung gestellt und der Veranstaltungsraum durch die Stadt selbst kontrolliert werden.
Das Plenum der Wohnwelt und der Verein Lebenstraum erarbeiten daraufhin ein eigenes Nutzungskonzept welches in den kommenden Wochen der Verwaltung und der Öffentlichkeit präsentiert wird. Zeitgleich finden weiterhin Veranstaltungen der Wohnwelt Bleibt Kampagne statt.

Frühjahr 2010

Die Stadt lenkt in Gesprächen dahingehend ein, dass auch der Veranstaltungsraum weiterhin als selbstverwalteter Bereich dem Verein Lebenstraum zugeordnet werden soll. Allerding soll das Hausrecht zwischen Stadt und Nutzern gestaffelt geteilt werden und der obere Bereich einem dritten Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Das Projekt Kurze Wege gibt bekannt angesichts der momentanen Situation kein Interesse an der Nutzung des oberen Teils zu haben und zieht sich dementsprechend zurück.

Hier und Jetzt!

Die Stadtverwaltung präsentiert überraschend ein Konzept mit teilweise nicht abgesprochenem Inhalt als Beschlussvorlage für den Sozialausschuss, den Ortsrat und den Verwaltungsausschuss. Darin wird an der Kontrolle des Hausrechtes durch die Stadt sowie der Vergabe des oberen Gebäudeteils an einen Drittnutzer inklusive Sozialarbeiterstelle festgehalten. Außerdem sollen Veranstaltungen vertraglich geregelt werden, bei der Polizei angemeldet werden und die Räumlichkeiten danach auf Sauberkeit von der Stadtjugendpflege begutachtet werden. Das Konzept findet sich hier unter TOP 6.

Wir wollen keinen „Rest an Selbstverwaltung“ sondern ein Selbstverwaltetes Zentrum. Darum rufen wir dazu auf die öffentlichen Sitzungen am 01.06.2010 (Dienstag) und am 08.06.2010 (Dienstag) jeweils um 18 Uhr im Situngssaal des Rathauses Wunstorf zu besuchen. Außerdem werden wir am 08.06. ab 17 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus abhalten.

Jetzt alle zusammen!
Wohnwelt bleibt selbstverwaltet!

Wir wollen nur euer Geld!

Infostand Samstag

Die Bemühungen um den Erhalt eines selbstverwalteten Zentrums in Wunstorf gehen langsam aber sicher in die nächste Runde.
Diesen Samstag (24.04.) findet das nächste Verhandlungsgespräch über die zukünftige Nutzung statt. Nach wie vor ist unklar wohin diese führen werden, aber wir geben selbstverständlich alles.
Um den teilweise kursierenden Fehl- und Horrorvorstellungen darüber was den „Selbstverwaltung“ sei entgegen zu treten und zu zeigen warum Selbstverwaltung das Herz der Wohnwelt ist werden wir außerdem paralell zu den Gesprächen einen Infostand in der Fußgängerzone errichten und dort Flyer verteilen. Wir freuen uns natürlich über alle netten Personen die dort vorbei schauen und uns unterstützen.

Video Demo

Es ist zwar schon ein bischen her aber hier nichtsdestotrotz mal ein Video mit Impressionen der Wohnwelt Bleibt Demo vom
September letzten Jahres. Vergesst nicht, 01.04. Konzept Präsentation (siehe unten)

Wohnwelt Demo from Wohnwelt Wunstorf on Vimeo.

Präsentation Konzept

catconcept

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Wohnwelt,
Tatsächlich gab es hier eine relativ lange Informationsfunkstille. Allerdings ist in der zwischenzeit einiges passiert. So liegen momentan verschiedene Konzepte für eine zukünftige Nutzung des Wohnweltgebäudes vor und es scheint unklar wie eh und je was die Zunkunft bringen wird.Wir selber haben ein 22 Seitiges Konzept erstellt in welchem die Möglichkeiten selbstverwalteter Nutzung der Wohnwelt aufgezeigt werden. Dieses Konzept wollen wir natürlich nicht nur für uns behalten, sondern auch öffentlich präsentieren. Darum findet am 01.04. 2010 (das ist ein Donnerstag) ein Vortrag in der Wohnwelt statt in welchem unser Konzept vorgestellt wird und diskutiert werden soll. Wir hoffen auf rege Beteiligung, also kommt vorbei! Los geht`s um 19:30. Es wird danach wie immer Donnerstags WoKü (Essen zum Selbstkostenpreis) geben.

Momentan finden eine masse guter Veranstaltungen bei uns statt. Checkt dafür www.myspace.com/wohnwelt
wohnwelt bleibt!

Konzert und Termin

Basket Case, das sind eine junge talentierte Sängerin mit 4 Männern im Gepäck.
Mit Coversongs von Green Day, The Offspring, The Clash, Donots etc. im Gepäck, absolvieren sie am Samstag ihr erstes Bühnenjubiläum.

Eintritt: Gegen Spende
Offen: 19:30
Beginn: 20:00

Und das bei uns!
Inhaltlich steht das Konzert aber auch in Verbindung mit unserer WohnweltBleibt! Kampagne.
Wer sich hierzu weiter informieren möchte, ist für Sonntag herzlichst eingeladen.

Ab 16:30 treffen wir uns im Cafe zu einem offenen Kampagnenplenum, um den derzeitigen Stand aufzuarbeiten und erste Ansätze für die Verhandlungen zu entwickeln.

be there.
stay punk.

Eure Dock17 Wohnwelt Crew

null

Audiolith Weihnachts-Rave !

Wir freuen uns ungemein für den 23.12. den Audiolith Betriebsweihnachtsabsch(l)uss ankündigen zu dürfen. Insbesondere da das Ganze im Rahmen der Wohnwelt Bleibt Kampagne steht und die Einnahmen auch unserem Kampf für den Erhalt der Wohnwelt zu Gute kommen.

party

Für alle anderen Veranstaltungen im Dezember bei uns checkt: www.myspace.com/wohnwelt

We´re still here ….

Posting_Demo

Unter Fotos findet ihr nun einige auserwählte Bilder der WohnweltBleibt! Demonstration vom 19.09.

Zudem ist ein kleiner Videobeitrag hierzu in Bearbeitung.

Weiter gehts im Programm am nächsten Samstag, dem 14.11.
Dort steht nämlich ein WohnweltBleibt! Soli-Konzert von Pazzo & Evil Monkey Shows an:

Soli

Der Winter erfordert Partylaune. Auch für uns.
Also plant nicht zu viel ein, Ende Dezember steht noch ein elektronisches Event der Extraklasse an.

Bis dahin, eure Wohnwelt Crew!

Podium und Party

Im Rahmen der Action Days wird es in Detmold am 16.10. eine Podiumsdiskussion zum Thema Freiräume geben auf der auch wir sitzen werden. Am Abend gibt es dann geilerweise ein Soli Konzert für die Wohnwelt. Beides findet in der alten Pauline statt. Also: alle hin da!

Podiumsdiskussion mit Vertreter_innen vom AJZ Bielefeld, JZ Oerlinghausen, Infoladen Paderborn, Wohnwelt Wunstorf, Infoladen Bückeburg, (ex-) versetzt Münster und alte Pauline Detmold.

Selbstverwaltete Zentren, in denen Platz für linke Politik und Subkultur ist, sind in vielen Regionen Raritäten geworden. Und viele der Freiräume, die es noch gibt, sind akut bedroht.
Am Freitag abend wollen wir mit Menschen aus verschiedenen Städten und unterschiedlichen Zusammenhängen über aktuelle Probleme und Bedrohungen sprechen.

Was für Schwierigkeiten gibt es, sowohl von außerhalb als auch Zersetzung der Strukturen innerhalb?
Wie können wir mit Problemen umgehen, wie sollten wir uns positionieren?

Der Abend soll Gelegenheit bieten, die verschiedenen Gruppen und Zentren ein wenig kennen zu lernen und gemeinsam Lösungsansätze für ggf. gemeinsame Probleme zu suchen.
Jede_r ist herzlich eingeladen, mitzureden.